Alteburg-Schule
Ausflug in den Wald Drucken E-Mail

Bericht: Laura Appel und Mara Fingerhut, Schülerinnen der Klasse 4a

Wald 1

Am Freitag, dem 2.10.2015 haben wir, die Klasse 4a, in der 3. und 4. Stunde einen Ausflug in den Wald gemacht. Der Grund war, dass wir in Sachunterricht gerade das Thema Wald haben.
Wir sind über einen Feldweg viele Kurven bergauf gelaufen bis wir am Waldrand waren und eine wundervolle Aussicht hatten. Unterwegs haben wir 3-4 riesige Ameisennester gesehen und ganz viel gesammelt: Blätter, Zapfen, Eicheln, Bucheckern, Moos, Rinde und Äste. Unsere „Müllabfuhr 001" (das sind die Jungs aus unserer Klasse) hat auch noch eine ganze Tüte Müll eingesammelt.
Als wir dann im Wald waren, durften wir uns in Gruppen aufteilen und weiter nach Waldschätzen suchen. Dann kam der Schrecken: Einige von uns haben ein Wildschwein gesehen und sind schnell davon gerannt. Danach sind wir alle wieder zurück zur Schule gelaufen.

Wald 2 Wald 3

Wald 4 Wald 5 Wald 6

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. Oktober 2015 um 13:12 Uhr
 
Ausflug der Klasse 3a zum Kartoffelacker Drucken E-Mail

Bericht und Bilder: Karina Pfeiffer, Klassenlehrerin der Klasse 3a

Kartoffel 1

Da die Kinder der Klasse 3a zurzeit das Thema „Kartoffel" im Unterricht behandeln und schon einiges Wissen beim Bearbeiten der „Kartoffel-Werkstatt" sammeln konnten, fanden sie es besonders spannend, einmal auf einem echten Kartoffelacker Kartoffelpflanzen anzusehen. Bei schönem Wetter wanderten die Drittklässler deshalb am 2.10.15 zum Kartoffelacker der Familie Schum, um dort einmal Unterricht der anderen Art zu erleben.
Die Familie Schum erwartete die Kinder bereits und zeigte und erklärte den Kindern die Kartoffelpflanzen und beschrieb, wie sich eine Kartoffelpflanze entwickelt.

Kartoffel 2 Kartoffel 3

Zuerst wird die Mutterkartoffel in die Erde gelegt. Über der Erde wachsen dann Stängel, Blätter und Blüten (Kartoffelkraut). Unter der Erde wachsen aus der Mutterkartoffel Wurzeln und Triebe. An ihren Enden entwickeln sich neue Kartoffeln. Die Mutterkartoffel stirbt schließlich ab. Wenn das Kartoffelkraut von Kartoffelkäfern gefressen wird, können sich die Kartoffeln nicht entwickeln, weil sie keinen Sauerstoff bekommen. Herr Schum grub eine Kartoffelpflanze aus und zeigte den Kindern alles ganz genau und beantwortete die vielen Fragen. Alle liefen anschließend aufgeregt umher und gruben fleißig und mit großer Freude Kartoffeln aus. In kurzer Zeit hatten sie drei große Säcke und einen Korb gefüllt.
Besonders lustig fanden die Kinder die verschiedenen Formen der Kartoffeln und fanden auch Vier- oder Fünflinge. Am Ende durfte sich jedes Kind eine Kartoffel aussuchen, die es mit nach Hause nahm.

Kartoffel 5 Kartoffel 4

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 11. Oktober 2015 um 19:19 Uhr
 
Die Alteburg-Schule läuft für Kinder in Uganda Drucken E-Mail

Bilder: Peter Lutz, Lehrer an der Alteburg-Schule

DSC 2847

Eine Stunde lang drehten die Schüler (und einige Lehrer) der Alteburg-Schule ihre Runden durch Kassel. Zuvor hatten sie sich Sponsoren gesucht, die bereit waren, für jede gelaufene Runde ihres Läufers einen selbst festgesetzten Betrag zu spenden. Dieser Lauf fand in Kooperation mit der Initiative "Heavenly Für die Kinder der Welt" statt.

Wir warten gespannt auf die Summe, die bei dieser Aktion zusammengekommen ist. Die Spenden kommen Kindern in Uganda zugute.

Hier klicken für weitere Bilder.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. Oktober 2015 um 20:27 Uhr
 
Großer Erfolg bei der Computerführerscheinprüfung Drucken E-Mail

Bericht: Gerhard Gugel, Leiter des ECDL-Kurses

ECDL Pruefung

Bei der Prüfung zum Computerführerschein (kurz: ECDL) waren Ende des letzten Schuljahres alle Schülerinnen und Schüler beim ersten Versuch erfolgreich. Angesichts der anspruchsvollen Prüfungsaufgaben war dies ein außergewöhnlicher Erfolg.
Folgende Schüler bestanden die Prüfung: Torben Walter (R8a), Tim Lenz, Maja Solero, Michael Uhl (alle R10a), Isabel Hauke, Lucas Hüller, Alina Merz (alle R10b), Jörn Walter (ehemalige R10a). (Lucas und Jörn fehlen auf dem Bild.) Herzlichen Glückwunsch! 

Thema des letzten Schuljahrs war das Modul (der Teilbereich) Textverarbeitung mit Microsoft Word. Außerdem gibt es noch die Module Präsentationen (PowerPoint), Tabellenkalkulation (Excel) und Computergrundlagen/Betriebssystem.

Auch in diesem Schuljahr gibt es einen Kurs. Es geht dabei um das Modul PowerPoint oder das Modul Computergrundlagen/Betriebssystem.
Dieser Kurs ist für alle Schüler zu empfehlen, die gute Computerkenntnisse erwerben wollen. Die anerkannten Prüfungen bringen Vorteile bei Bewerbungen und beim Besuch weiterführender Schulen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. September 2015 um 20:00 Uhr
 
Das sind unseren neuen 5. Klassen Drucken E-Mail

Klasse 5a mit Klassenlehrerin Frau Teubler

5a-Klassenfoto-1


Klasse 5b mit Klassenlehrerin Frau Sasso

5b-Klassenfoto-1


Klasse 5c mit Klassenlehrerin Frau Müller

5c-Klassenfoto-1

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. September 2015 um 21:11 Uhr
 
Erkundung der innerdeutschen Grenze Drucken E-Mail

Bericht: Sabrina Teubler      Bilder: Sabrina Teubler und Mareen Siegert

Grenzzaun

Am Mittwoch, den 15. Juli 2015, erkundeten die Schüler der Klasse 7a und 7b exemplarisch am Beispiel der Gedenkstätte Point Alpha die ehemalige innerdeutsche Grenze. Die Gedenkstätte Point Alpha mit dem Grenzmuseum „Haus auf der Grenze" liegt zwischen Thüringen und Hessen. An dieser Stelle war Deutschland vor ungefähr 25 Jahren für 40 Jahre lang in zwei deutsche Staaten – die DDR und BRD - getrennt.
Zunächst erfuhren die Jungen und Mädchen in einer Führung wie die Grenze im Laufe der 1950er bis 1980er Jahre aufgebaut war, ferner über Schicksale einzelner Menschen bei geglückten und nicht geglückten Fluchtversuchen über diese innerdeutsche Grenze, die zwischen Thüringen und Hessen lag.
Anschließend festigten und erweiterten die Schüler ihr Wissen zum geteilten Deutschland und zu dieser Gedenkstätte durch eine Rallye.

Hier klicken für weitere Bilder.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. September 2015 um 20:12 Uhr
 
Bolleratze zeigten "Beim Leben meiner Schwester" Drucken E-Mail

Bolleratze 2015-7

Die Bolleratze zeigten im Juni mit großem Erfolg "Beim Leben meiner Schwester".
Jetzt gibt es endlich Bilder und Zeitungsberichte zu diesem Ereignis.

Hier klicken für viele Bilder, fotografiert von W. Lang.

Hier klicken für den Bericht des Gelnhäuser Tageblatts vom 30.06.2015.
Hier klicken für den Bericht des GNZ vom Juni 2015

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. August 2015 um 20:06 Uhr
 
Die Tanzsport-AG "Rock your Body" tanzte in Lützel Drucken E-Mail

Bericht und Bilder: Sabrina Teubler, Lehrerin an der Alteburg-Schule

 An der Nachmittags-AG der Alteburg-Schule „Rock your Body" nahmen im Schuljahr 2014/2015 mehr als 20 Schülerinnen teil.
Hiervon traten 14 Mädchen am Samstag, den 18. Juli 2015, beim Kulturscheunenfest auf. Sie tanzten zu drei selbstgewählten Songs aus der Tanzsport-AG. Die Mädchen bekamen so starken Applaus, dass sie zu einem weiteren Song eine Zugabe tanzten.
Einen großen Dank gebührt den 14 Mädchen! – Ihr habt großartig getanzt und gelächelt!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 15. August 2015 um 21:42 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 28

ukash

-
Joomla School Templates by Joomlashack